Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen Verstanden

Holz – Motor nachhaltigen Wachstums in ländlichen Räumen

Fachtagung zu den 13. Ausstellertagen am I.D.E.E.

04. Februar 2011

Angesichts der weltweit rasch steigenden Nachfrage nach Rohstoffen und Energie sowie der erforderlichen Reduktion der klimaschädlichen CO2-Emissionen übernimmt der Zukunftsrohstoff Holz eine Schlüsselfunktion als Baustoff und Energieträger. Die Fachtagung „Holz – Motor nachhaltigen Wachstums in ländlichen Räumen“ beleuchtet die Bedeutung des im Rahmen einer nachhaltigen Forstwirtschaft dauerhaft zur Verfügung stehenden Rohstoffes Holz sowie dessen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung. Weitere Themen sind die sich zukünftig abzeichnende Konkurrenz zwischen stofflicher und energetischer Nutzung, wobei Möglichkeiten zur Verringerung von Zielkonflikten sowie die Nutzung von Synergie-Effekten aufgezeigt werden. Neben der verstärkten Mobilisierung bestehender Energieholzreserven im Wald gewinnt die zunehmende Erschließung nichtforstlicher Energieholzpotenziale durch Kurzumtriebsplantagen (KUPs) eine wachsende Bedeutung. Die neuesten Trends und Entwicklungen werden im Rahmen der Fachtagung vorgestellt. Weitere Themen sind die vielfältigen Wertschöpfungspotenziale durch Erneuerbare Energien in den Kommunen wie z.B. durch den Einsatz von kleinen und größeren Biomasseheizanlagen oder der Windenergie.  Die vor kurzem veröffentlichten Ergebnisse der IÖW-Studie zeigen, wie Kommunen sowohl wichtige Treiber als auch in relevantem Umfang Profiteure beim Ausbau der Erneuerbaren Energien sein können. Doch der Wald liefert nicht nur den Zukunftsrohstoff Holz:  Anhand von zwei Praxisbeispielen aus Bayern und NRW werden die Möglichkeiten des Betriebs von Windkraftanlagen im Wald vorgestellt. I.D.E.E. e.V., EnergieAgentur.NRW und der Landesbetrieb Wald und Holz NRW freuen sich auf Ihren Besuch!

Anmeldeformular Teilnehmer

Anmeldeformular Presse

Flyer

Weiterführende Links zur Fachtagung „Holz – Motor nachhaltigen Wachstums in ländlichen Räumen"

Forst- und Holzwirtschaft in NRW
BMELV Kurzumtriebsplantagen
Waldagentur Kurzumtriebsplantagen
IÖW Kommunale Wertschöpfung
Bürgerwindpark RothaarWind
Grüner Strom aus Bayerns Wälder

Programm

10:00
Begrüßung

Christoph Dolle, Vorsitzender des I.D.E.E. e.V.

Grußworte
Wolfgang Fischer, Bürgermeister der Stadt Olsberg
Dr. Karl Schneider, Landrat des Hochsauerlandkreises
Dr. Gerd Bollermann, Regierungspräsident des Regierungsbezirks Arnsberg

10.20

Die Bedeutung von Holz als Baustoff und Energieträger in NRW -
Wie können Nutzungskonkurrenzen verringert werden?
Johannes Remmel, Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft,
Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen 

10.50
Kurzumtriebsplantagen (KUP) – ein Beitrag zur sicheren Holzfaserversorgung
Dr. Gerhard Justinger, Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
11.20

Kommunale Wertschöpfung durch erneuerbare Energien
Dr. Bernd Hirschl, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) GmbH

11:50
Windkraftanlagen im Wald – Rahmenbedingungen, Standorte und Betreiberkonzepte

Günter Pulte, Bundesverband WindEnergie e.V., Regionalverband Südwestfalen
Michael Grosch, Bayerische Staatsforsten, Forstbetrieb Selb

12:20

Diskussion

ab 12:35

Imbiss, Netzwerkgespräche